Sturmschäden an der Arkeder Kirche

Geschrieben von Brigitte Depner am 18. Juli 2017, 12:08


"Es regnet in den Turm und auf die Glocke", schreibt Pfarrer Halmen in einer E-Mail am 13. Juli, nachdem am 12. Juli ein Sturm eine etwa zwei Quadratmeter große Lücke in den Helm des Turmdachs sowie ein ebenso großes Loch in das südliche Kirchendach unter dem Turm gerissen hatte. Einige Ziegeln blieben unversehrt im Rasen stecken, andere bildeten einen Scherbenhaufen und versperrten den Eingang zur Kirche.
Das Pfarrhaus selbst war nicht betroffen, lediglich auf dem Pfarrhof mussten abgebrochene Äste und eine Tannenspitze weggeräumt werden.
Noch steht nicht fest, wann und durch wen die Dachreparaturen vorgenommen werden können.


Nur einige Tage vorher erreichte uns die Nachricht, dass in Nadesch im Bereich der Orgelempore die Kirchendecke herabgestürzt sei. Die wertvolle, im Juni noch bespielte Metz-Orgel mit Baujahr 1806, wurde dabei völlig zerstört. Grund ist ein Pilz (Hausschwamm), der das Gebälk befallen hat.
Die HOG Nadesch hat ein Spendenkonto eingerichtet und hofft auf zahlreiche Unterstützung:
HOG Nadesch e.V.
Sparkasse Nürnberg
IBAN: DE 1976 0501 0100 0169 6028
Verwendungszweck „Kirche“